Ausstellung im Zoologischen Museum

«Tiere von A bis Z – Die Tierbücher Conrad Gessners (1516–1565)»

Zoologisches Museum der Universitaet ZuerichConrad Gessner war ein führender Universalgelehrter im Umbruch Europas vom Mittelalter zur Neuzeit. Begnügten seine Zeitgenossen sich mit der Kritik alter Werke, generierte er mit eigenen Methoden neues Wissen. Dazu trug der Zürcher das aktuelle und antike Tier-Wissen zusammen – erstmals auch in Bildern. Ergänzt mit eigenen, schriftlich und bildlich umgesetzten Beobachtungen, ordnete er dieses Wissen neu. So entstand – ohne Internet und Fotografie – eine Enzyklopädie mit über 1’000 Tieren in Wort und Bild. Gessners «Historia animalium» verbreitete sich dank der Erfindung des modernen Buchdrucks rasch. Sie prägte die Tierkunde für Generationen auf dem langen Weg zur modernen Zoologie.

Die Ausstellung ist in Deutsch und Englisch. Sie dauert vom 17. März bis 11. September 2016.

Familienworkshops im Rahmen der Ausstellung

«500-jähriges Wissen neu kombiniert»: Drucke dein eigenes Kunstwerk mit alten Pflanzenbildern und Conrad Gessners Tierzeichnungen und erfahre, wie Pflanzen mit Hilfe von Tieren wandern. Mit Biologen und Künstlerteam. Für alle ab 7 Jahren.

3. und 17. April, 8. Mai, 5. und 19. Juni, 3. Juli, 21. August 2016, jeweils 14.00 bis 16.00 h (Einführung um 14.00 h)

Flyer Familienworkshops
(PDF 971 KB)

Radiosendung SRF: «Conrad Gessners Vögel»

Radiosendung Conrad Gessners Vögel

Mittwoch, 20. April 2016, 17.06 h